Mein Jahresrückblick mit Herzklopfen

Dieses Jahr war irgendwie positiv anderes und besonders! Dieses Jahr habe ich mit dem Blog begonnen und bin darüber sehr froh, denn so kann auch ich immer mal wieder, das alles Revue passieren lassen! In Erinnerungen und Emotionen schwelgen und mich in den Moment zurück hinein versetzen!

Vieles ist passiert, läuferisch, menschlich und Kopfmäßig! Eines der aufregendsten Ereignisse in 2017 war wohl, dass mein Werdegang und meine Geschichte in der Runner´s World abgedruckt wurde! In DER Zeitschrift die mich von Anfang an begleitete und mich motivierte und ich durfte Teil dieser Revolution sein! Und natürlich war ein weiteres Highlight mein erster Halbmarathon! Hammer war dit, aber das wissen ja sicherlich die meisten, weil ich dieses Thema bei Instagram ja genug und ausgiebig ausgeschlachtet habe *lach*Aber ich war einfach so glücklich und zufrieden!

Zwischendurch gab es viele schöne Läufe aber auch einen der nicht ganz so doll war. Aber dit jehört auch mal dazu! Denn nur durch solche Erlebnisse kann man etwas reflektieren sowie einsehen und versuchen es beim nächsten Mal besser zu machen!

Dieses Jahr gab es auch so einige Persönliche Bestzeiten, die ich komplett ohne Druck erreicht habe. Das sich allerdings erst Mitte des Jahres in meinem Kopf umstellte, es kristallisierte sich heraus das die Liebe Geduld eine Freundin werden muss und man so einiges mit ihr zusammen schaffen kann! So war die böse Ungeduld unterdrückt und hatte keine Chance einen weiter verrückt zu machen, die Kuh hatte ja bereits genug Chaos und Unmut gestiftet! So habe ich für mich erkannt (auch durch den Aeroscan), sowie akzeptiert und lieben gelernt, dass ich auch mal langsam laufen muss und nicht fixiert auf eine schnelle Pace bin! Denn der, der seine Grundlagenausdauer trainiert wird auf Dauer schneller, hört sich komisch an ist aber so! Die Kilometer im November und Dezember waren wohl die schönsten seitdem ich laufe, so easypeasy in einer GA1 bin ich für mich viele Kilometer gelaufen und hatte tatsächlich wirklich Spaß und empfand es nicht als MUSS!

Auch hat sich meine Sichtweise auf mein Gewicht und Körper geändert! Anfang des Jahres plante ich Ende des Jahres bei 69 Kilo zu sein! Und was soll ich sagen ich habe das nicht erreicht und am Anfang war es extrem frustrierend aber mit der Zeit und nachdem ich gut gejammert habe, fand ich mich damit ab! Was soll denn Bitte anders sein wenn ich 5 Kilo weniger wiege? Bin ich dann besser? Macht mich die Zahl auf der Waage wirklich glücklich? Ich denke nicht und mir fällt gerade auf das es kein Wunder ist wieso ich auch auf die Pace immer so fixiert war, die Zahlen haben es mir wohl etwas zu sehr angetan *augenroll* Ich hätte gerne lediglich weniger Fett am Bauch, weil dies ja gefährlich für die Gesundheit sein kann, daher mache ich relativ brav immer wieder die fiesen Planks und die Stabi Übungen! Ansonsten gibt es jetzt auch mal ein Stückchen Schokolade zwischendurch und ich fühle mich aktuell sehr gut damit! Die Waage darf nun umhüllt von Staub werden!

IMG_9448Etwas was mich auch total happy macht ist, das sich einige sehr liebe Ladys gefunden haben die mit mir eine Laufgruppe bilden, ich sag nur #laufenverbindet So sind viele verschiedene Charaktere aufeinander gestoßen die sich sonst sehr wahrscheinlich niemals kennengelernt hätten. Uns verbindet in erster Linie das Laufen, aber dabei ist es nicht nur geblieben, es ist mehr, Freundschaften sind entstanden und das ist wundervoll!

Ich freue mich richtig krass auf 2018, auf die Events, die Menschen und alles andere was dazugehört und hoffentlich bleiben alle sowie mich eingeschlossen gesund und munter, denn das ist was zählt! Auch wenn es natürlich nicht immer rosig läuft und ich kenne diese andere Seite ja leider nur zu gut -> Schuhdilemma /Wehwehchen, sollte man nie aufgeben. Es gibt immer eine Hoffnung und einen Weg auch wenn dieser kacke und hart ist. Das Leben ist wie eine Achterbahn und bei dem einen hat dieses nun Mal etwas krassere Looping´s als wie bei dem anderen aber es lohnt sich immer wieder erneut zu fahren und zu kämpfen. Genau das macht uns doch aus, die Stärke, der Wille, es formt unsere Persönlichkeit! Lasst uns gemeinsam und voller Zuversicht und Freude ins neue Jahr rutschen, auch wenn ich gerade erkältet bin und mit dem Laufen pausiere, bin ich glücklich, denn ich weiß das geht vorüber und ganz bald darf ich in 2018 meine Laufschuhe schnüren!  Hach ich fühle das ist mein Weg, der richtige und ich wünsche jedem von euch das ihr auch eure Route findet! Ein großes DANKE SCHÖN geht an meine Familie und an ALLE anderen die mich unterstützen und Supporten, mit euch ist es um einiges leichter, Merci!

Also ihr Lieben rutscht gut Rein vor allem mit viel Gesundheit und Glück und wir sehen uns laufend dann in 2018!

Eure Sandra ❤


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s