Das Jute Wetter und der innere Druck!

Ihr kennt das bestimmt aller samt! Es ist Winter und ihr sehnt den Sommer herbei. Ist es wiederum Sommer sehnt ihr euch nach den kühleren Temperaturen! Ich glaube das ist einfach menschlich und trifft uns Jahr für Jahr, like “Täglich Grüßt das Murmeltier“! Jeder ist ja individuell und hat sicherlich eine Jahreszeit die ihm besonders gut liegt. In meinem Fall sind es ehr die kühleren Temperaturen sprich alles unter 12 Grad und auch gerne der Minus Bereich. Ich kann da einfach meine maximale Kraft und Laufdauer rausholen, ohne zu schnaufen wie ne alte Lokomotive. Sonne und Wärme bremsen mich einfach total aus, kommt dann auch noch Gegenwind dazu, könnte ich ausrasten. Und dann frage ich mich immer wieder, wieso ich das überhaupt mache 😀 Erklärung, weil ich es dennoch Liebe und sonst etwas in meinem Leben fehlen würde!

IMG_7023Ich könnte auch, wenn es warm ist morgens laufen, da es mir allerdings nicht gut geht auf nüchternem Magen zu laufen fällt das zum größten Teil weg. Dann gibt es ja noch den Abend, diesen würde ich gerne öfters nutzen, das ist aber nicht immer mit dem Familienleben kompatibel. Also bleibt mir meisten nur der Mittags Run in der prallen Sonne, wo ich mir vorher gut zu spreche: „Sandralein es ist doch gar nicht so schlimm, geh Laufen sonst ziehst du wieder ne Fresse!“ Und so geht das dann den ganzen Sommer, weil etwas anderes bleibt mir ja nicht übrig, oder? Das sind einfach Phasen die man durchstehen muss, womit aber auch der Körper zu kämpfen hat. In meinem Fall macht es sich bei der Pace bemerkbar! Ich gehe oft ans Limit aber bei den heißen Temperaturen kacke ich ab!

IMG_7262Da muss ich noch lernen entspannter an die Sache heran zu gehen und auch nicht so sehr auf die Zeit zu achten. Der innere Druck nimmt leider oft überhand und bestimmt mich dann. Ich war aber schon immer so und bei solch einem Hobby, das in mir dieses Feuer weckt bin ich leider oft zu sehr ambitioniert! Ich war jahrelang Übergewichtig faul und habe meinen Körper nicht den Respekt gegeben den er verdient hat, wahrscheinlich möchte ich diese verlorene Zeit nun wieder aufholen. Da ich aber immer ungewollt, durch meine Wehwehchen, ausgebremst werde hält sich dies alles noch in Grenzen!

IMG_1914Also was lernen wir daraus, dass es eine Leidenschaft ist und unser Herz schneller schlagen lässt, deshalb quälen wir uns egal bei welchem Wetter raus. Wir gehen vor die Tür, schnüren die Laufschuhe, gehen laufen und treten dem Schweinehund in den Arsch! In diesem Sinne wünsche ich euch tolle Läufe egal ob bei Wind & Regen, Sonne & Hitze oder bei Hagel & Glatteis, ihr schafft das!

Eure Sandra


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s